Auf Traffic warten? Wie Verbände unverzüglich Besucher auf ihre Website holen können …

Beitrag aus dem polkommnet-Videoblog: Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass all das, was online gestellt worden ist, von aller Welt zur Kenntnis genommen wird. Doch die Wahrheit ist: Etwa eine Pressemitteilung oder ein Positionspapier, die ein Verband auf seiner Website publiziert, werden – außer evetuell von den Verbandsmitgliedern – kaum wahrgenommen. Es sei denn, der Verband hat sich zuvor mit seiner Zielgruppe intensiv vernetzt.

Weiterlesen

Verbandswebsites: Warum Layout und Struktur über die Reichweiten entscheiden…

Beitrag aus dem polkommnet-Videoblog: Die meisten Websites haben ein Problem, denn ein erheblicher Anteil der mühselig gewonnenen Besucher schaut kurz vorbei – und ist auch schon wieder weg. Das ist bei Verbandswebsites nicht anders. Ein Teil der ungeduldigen Besucher ließe sich halten. Doch dazu bedarf es fleißiger Redaktionsarbeit. Der Besucher muss in Sekunden erfassen können, welche attraktiven Inhalte er gerade gefunden hat.

Weiterlesen

Warum PDFs auf der Website der Verbandskommunikation schaden

Beitrag aus dem polkommnet-Videoblog: In Verbänden verleiten diverse Geschäftsprozesse dazu, dass Textdokumente als PDFs auf der Verbandswebsite publiziert werden. Zeitlicher Druck ist wahrscheinlich der wichtigste Grund. Doch PDFs sind eigentlich nicht fürs Internet gedacht – und haben deshalb gravierende Nachteile gegenüber HTML-Dokumenten. Verbände, die routinemäßig alles nur als PDF online stellen, schaden sich letztlich selbst.

Weiterlesen

SEO für Verbände: mit korrektem „Wording“ bei Google und Co ins Abseits

Beitrag aus dem polkommnet-Videoblog: Es kann viele Gründe dafür geben, warum ein bestimmtes „Wording“ im Vergleich zum bisherigen Sprachgebrauch als angemessener angesehen wird. Man denke nur an den „Lehrling“, der seit fünfzig Jahren schon als „Auszubildender“ bezeichnet wird. Gerade wenn es in Verbänden um politische Positionen geht, lauert hinter „korrektem Wording“ aber unter Umständen eine riskante Falle für die Online-Kommunikation.

Weiterlesen

Verbände und Campaigning: Sechs Thesen

Immer wieder einmal ändern sich politische Verhältnisse schlagartig und mit derartig gravierenden Auswirkungen auf die eigenen Mitglieder, dass Verbände in die Offensive gehen und eine möglichst breite Öffentlichkeit suchen. Meist bedeutet das, dass Verbände sich mit Campaigning auseinander zu setzen haben. Digital Campaigning ist dabei ein wichtiger, oft sogar bestimmender Faktor. Doch digital Campaigning ist gerade für Verbände sehr komplex.

Weiterlesen

Newsletter: Vieles ist für die Katz…

Obwohl 70 Prozent der deutschen Verbände die Marke beziehungsweise das Image des Verbandes schärfen und ausbauen möchten, dominiert beim Versand regelmäßiger E-Mail-Newsletter eine dafür unzureichende Technologie – nämlich der Versand über professionelle Online-E-Mail-Marketing-Services. Damit wird nicht nur Know-how außer Acht gelassen, das im Marketing großer Unternehmen zum Standard gehört. Es gibt auch prinzipielles ein Risiko in Sachen Datenschutz.

Weiterlesen

DSGVO: Tücken für Websites von Verbänden

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verursacht derzeit viel Aufregung. Auch Verbände müssen nun ihre Webauftritte an die ab 25. Mai 2018 geltenden neuen Rechtslage anpassen. Dabei ist es aber in vielen Fällen mit einer Anpassung der Datenschutzerklärung nicht getan. Vielmehr setzen gerade Verbände bereits seit langem Technologien ein, die ab dem 25. Mai 2018 entweder rechtlich anders zu behandeln oder aber von der Website zu nehmen sind.

Weiterlesen

Warum Social-Media-Tags so wichtig für die Verbandskommunikation sind

Viele Verbände tun sich nach wie vor schwer damit, ihre Websites so programmieren zu lassen, dass sich Artikel durch Leser in Sozialen Netzwerken mit minimalem Aufwand teilen lassen. Dabei sind Social-Media-Postings eine immer bedeutsamere Quelle für die Gewinnung neuer, zusätzlicher Websitebesucher. Was leicht übersehen wird: Im unsichtbaren HTML verborgende OG-Tags und Twitter-Cards entscheiden maßgeblich über Reichweite und kommunikativen Erfolg der Website.

Weiterlesen

Die zehn größten Fehler in der Online-Kommunikation von Verbänden

Verbänden fällt es oft – vor allem wegen begrenzter Ressourcen – schwer, Methoden und Techniken der Online-Kommunikation so versiert einzusetzen, wie das etwa im Marketing von Unternehmen im B2C-Bereich oder bei politischen Parteien im Campaigning gang und gäbe ist. Das führt jedoch dazu, dass manches Kommunikationsziel kaum oder gar nicht erreicht wird – und das eigentlich ohne Not. In der Verbandskommunikation kommt es immer wieder zu typischen Fehlern, die sich zum Teil sogar aus den Rahmenbedingungen der Interessenvertretung erklären lassen.

Weiterlesen

Alles außer Kontrolle

Die Websites deutscher Verbände stecken vielfach voller technischer Fehler und funktionaler Defizite, die kommunikative Reichweite kosten und damit den Erfolg der Verbandskommunikation schwächen. Dabei ließen sich viele solcher Probleme mit ein paar einfachen Regeln im Projektmanagement vermeiden – zumeist sogar ohne Mehrkosten.

Weiterlesen